Andrea Radtke
Tierärztin mit Tätigkeitsschwerpunkt Akupunktur und Osteopathie

 

 

Herzlich Willkommen

auf meiner Homepage. Im Folgenden finden Sie Informationen zur ganzheitlichen Behandlung von Kleintieren. Mein besonderer Fokus liegt auf der Akupunktur und der Osteopathie bei Hunden und Katzen. Außerdem liegt mir die Verhaltenstherapie bei Hunden und Katzen besonders am Herzen. Sie finden mich im Rhein-Sieg-Kreis, im Umkreis zu Köln und Bonn.




Akupunktur bei Hunden

Hunde nehmen die Akupunktur in der Regel sehr gut an und genießen die Entspannung im Laufe der Behandlung. In seltenen Fällen gibt es Hunde mit regelrechter Nadelphobie. In diesen Fällen kann eine Akupressur, die Manipulation des Akupunkturpunktes mit den Händen, eine sehr gute Alternative sein. Viele Tiere haben eine lange Krankengeschichte im Gepäck, bevor sie zu mir kommen. Diese Tiere müssen häufig langsam Vertrauen zu mir fassen. Das Wohlbefinden ihres Hundes steht bei jeder Behandlung im Vordergrund!


Akupunktur bei Katzen

Wenn auch häufiger Hunde zu mir in die Behandlung kommen, so freue ich mich immer wieder, wenn auch Katzen den Weg zu mir finden. Das Tier sollte an fremde Menschen und Behandlungssituationen gewöhnt sein, dann ist die Akupunktur bei Ihrer Katze sehr gut möglich. Sprechen Sie mich an!



Mehr zum Thema Akupunktur finden Sie in der Infothek!



Osteopathie bei Hunden

Die Osteopathie ist eine sehr sanfte Methode Bewegungseinschränkungen zu erspüren und eine freie Beweglichkeit wiederherzustellen. Dabei bezieht sich die freie Beweglichkeit auf den ganzen Körper und nicht nur auf den Bewegungsapparat. Auch die osteopathische Behandlung empfinden die Tiere in den meisten Fällen als sehr entspannend und wohltuend.

Osteopathie bei Katzen

Bei der Osteopathie ist es wie bei der Akupunktur, die Katze sollte an fremde Menschen und Behandlungssituationen gewöhnt sein. Durch die sanften Handanlagen der Osteopathie genießen auch immer wieder Katzen die Behandlung.



 

 

Osteopathie bei Welpen und jungen Hunden

Bei Welpen und jungen Hunden macht ein regelmäßiger osteopathischerCheckup definitiv Sinn. Bereits im Laufe der Trächtigkeit, vor allem wenn es sehr viele Welpen sind, kann es zu Schieflagen bei den Welpen kommen.

Während der Geburt, insbesondere bei schwierigen und langen Geburtsverläufen kann sehr viel Druck auf Kopf und Halswirbelsäule entstehen.

Sind die kleinen Wildfänge dann erstmal auf der Welt und werden zunehmend mobil, kommt es immer wieder zu Stürzen, zum Bodycheck beim Toben mit anderen Hunden oder gewagten, übermütigen Sprüngen.

Entstehen bei Welpen und Junghunden Blockaden, Verschiebungen der Knochennähte oder Fehlbelastungen besteht immer die Gefahr, dass das gesunde Wachstum und die Entwicklung eines freien Bewegungsablaufes gestört werden.

Ihr neues Familienmitglied ist mir somit jederzeit willkommen! Für Züchter biete ich gerne Hausbesuche an.